Die Geschichte der WTG

Die Wirtschafts- und TourismusGemeinschaft aktiv für Bienenbüttel e. V. In ihrer jetzigen Form geht auf die Verschmelzung des Fremdenverkehrsvereins und der Werbegemeinschaft Bienenbüttel zurück.
Am 24.11.2003 luden die damaligen Vorstände unter dem Vorsitz von Dieter Holzenkämpfer (für den Fremdenverkehrsverein) und Ulrike Kathmann (für die Werbegemeinschaft) zu einer gemeinsamen Mitgliederversammlung ein, in der schließlich die Verschmelzung der beiden Vereine beschlossen wurde.
Im Jahr 2023 feiern wir also unser 20jähriges Bestehen!

Kurze Zeit später wurde auch der erste WTG-Einkaufsgutschein aufgelegt, der sich bis heute – wenn auch in ganz anderem und modernem Design, großer Beliebtheit erfreut.

In Erinnerung geblieben sein dürften den Bienenbütteler*innen die Veranstaltungen der WTG – auch wenn diese teilweise nicht mehr nur mit der WTG in Verbindung gebracht werden.
Der einst von der Werbegemeinschaft initiierte Weihnachtsmarkt ist bis heute eine WTG-Veranstaltung geblieben und geht 2022 in seine 40. Auflage. Das Ballonglühen, das mehrere Jahre auf den Ilmenauwiesen stattfand und in der ganzen Region Aufmerksamkeit erregte, wurde später vom Mittelaltermarkt abgelöst, der nach ersten Auflagen unter WTG-Regie aufgrund des für einen Verein zu hohen Aufwands in privatwirtschaftliche Hände überging. Zu den Veranstaltungen gehört auch das zunächst gemeinsam mit der Bürgerstiftung veranstaltete Bürgerfrühstück, das heutzutage von der Bürgerstiftung alleine durchgeführt wird und der Frühjahrsmarkt in der Bahnhofstraße, der 2022 erstmalig durch ein Familienfest im Sommer ersetzt wird.

Immer war die WTG vor allem aber auch die Interessenvertretung der Bienenbütteler Wirtschaft, ihr Netzwerk und Sprachrohr gegenüber Politik und Verwaltung und Öffentlichkeit.
Und das ist sie bis heute – getreu dem Motto Gemeindsam. Richtig. Gut!